Logo

Bartel Meyer

Bild vom Programm - Der Brunnen Zu Beginn ist die Situation klar und eindeutig. Das Material, gemeißelt für die Ewigkeit, wirbt um Aufmerksamkeit, fordert Sinne und Geist des Betrachters, prahlt mit dem Können des Künstlers.

Wersich darauf einlässt, erlebt die Faszination der in Unbeweglichkeit gefangenen Idee, der in einen Moment gepackten Geschichte. Verliert sich im Spiel der Details oder der Wucht des Ganzen. Bis die Betrachtung jäh einer Irritation weicht, die all das zerstört. Das Material lebt. Es bewegt sich, reagiert, kommuniziert, ändert sich. Es folgen Staunen und Erleichterung ob der Erkenntnis, einer Täuschung aufgesessen zu sein.

Aus der Betrachtung wird Dialog,
aus den einzelnen Betrachter Zuschauer,
aus der bildenden Kunst eine,die da steht.

Homepage